Zum Hauptinhalt springen

Jugend SAV Geo

Unsere Jungfischer werden von unserem Vorstand Oliver Schuhmann betreut. Ihr erreicht mich für Wünsche oder sonstige Anliegen unter : 0173 20 53 577

Jugendfischen am Kühweiher

Freitag ging es bei Regen, aber bester Laune ab nach Alesheim an den Kühweiher.
Unsere Zelte konnte wir zum Glück bei strahlendem Sonnenschein aufbauen.

Nachdem die Ruten im Wasser lagen, kam der Regen. Die Zeit bis zum ersten Biss, vertrieben wir uns mit Burger grillen.Kurz nach dem Essen, ging endlich die erste Rute. Lukas konnte den ersten Fisch des Wochenendes sicher an Land drillen. Petri.

Top motiviert ging es ab ins Zelt.

Kurz darauf hat es wieder gescheppert und hat uns aus den Zelten geholt. Der Karpfen hat fast zwei andere Angeln mitgenommen, konnte aber von Max sauber eingeholt werden. Petri.

Ansonsten hatte die Nacht nicht viel zu bieten, außer zwei kleinen Karpfen.

Zum Frühstück gabs zur Stärkung Eier mit Bacon und Regen.  Dieser blieb uns den gesamten Samstag erhalten. Was uns aber nichts ausmachte.

Und dann kam er… der schwerste Fisch des Wochenendes.Max musste sich richtig reinstemmen, um den Dicken zu landen. Dies hat er aber mit Hilfe von Liam geschafft. Er wurde mit wunderschönen 9,7 KG belohnt. Saubere Sache Max, Petri.

Und dann ging nichts mehr. Zwei Köderfische konnte gefangen werden, ansonsten blieben die Bissanzeiger ruhig.
Die Fisch frei Zeit haben wir uns mit schnitzen, Würstchen und Marshmallow grillen vertrieben.

Höhepunkt des Tages, Bolie Weitwurf Wettbewerb.

Dann wurde gemeinsam mit den Eltern gegrillt und Lagerfeuer geschürt.

Ohne weitern Fisch bezogen wir für die letzte Nacht unsere Zelte. Aber auch in der Nacht sollten wir nicht belohnt werden. 2 verlorene Raubfisch Runs waren das einzig aufregende in der Nacht. Dann endlich 6:53 Uhr hat sich doch noch ein Fisch erbarmt und Lukas einen schönen 4,7 KG Karpfen beschert. Petri.

Die größte Überraschung des Wochenendes hatte allerdings unser Jugendbetreuer Martin zu verzeichnen. Der eine verlorene Raubfisch Run von der Nacht, hat sich beim Abbauen der Ruten, als wunderschöner Zander herausgestellt. Unverhofft kommt hoff. Petri Martin. Mit dieser Überraschung war dann das Wochenende schon wieder vorbei. Wir hatten alle viel Spaß und freuen uns auf das nächste Zeltlager.

Großer Dank geht noch an die Firma toolcraft AG aus Georgensgmünd für ihre Spende. Somit wurde jedes Kind für das Durchhalten bei Wind und Regen mit einem Angelladen Gutschein belohnt. Die Gutscheine wurde noch etwas aufgewertet durch Kleinteile von Endners Angelwelt aus Roth. Auch für diese Spende vielen Dank.